Greifvogelauffangstation

Innerhalb meiner Falknerei, betreibe ich zusätzlich die offizielle Greifvogelauffangstation der

Landkreise Fulda und
Schwalm – Eder

Seit Anfang 2010 habe ich meine Falknerei um eine Greifvogelauffangstation erweitert, weil es in der Region keine adäquate Betreuung für wildlebende Greifvögeln gab.

In der Greifvogelauffangstation werden hilflose (hauptsächlich Nestlinge und Jungvögel), verletzte und verunfallte Bussarde, Falken und Eulen fachgerecht gepflegt mit dem Ziel sie nach der Genesung wieder auszuwildern. Bereits im ersten Jahr nach dem Volierenbau wurden über 30 Greifvögel aufgenommen darunter waren Uhus, Waldkauz, Waldohreulen, Schleiereulen, Bussarde, Sperber, Habicht und Turmfalken.

Bussard mit
Stacheldrahtverletzung
Uhu mit
Schwingenverlezung
Bussard mit
Stacheldrahtverletzung

Die Greifvogelauffangstation heute:

Für hilflose, verletzte und verunfallte Greifvögel stehen fünf Volieren unterschiedlicher Größe, ein Quarantäneraum sowie drei Krankenruhebereiche zur Verfügung. Drei weitere Volieren für kleinere Greifvögel sind in Planung und wurden im Frühjahr 2011 fertig gestellt.

Zur Unterstützung der Greifvogelauffangstation biete ich Patenschaften für einzelne Volieren an:

Große Voliere geeignet für: Uhu, Adler, Bussard 90,-€/Jahr
Mittlere Voliere geeignet für: Eulen, Käuze, Sperber 60,-€/Jahr
Kleine Voliere geeignet für: Turmfalke, Sperlingskauz 30,-€/Jahr

Krankenruhebereich

Krankenruhebereich für: Tiere mit vorübergehendem speziellen Pflegebedarf 20,-€/Jahr


Die Patin/Der Pate erhält regelmäßig per E-Mail Informationen über die Volierennutzung und die Auswilderungserfolge.
Alle Preise inkl. MwSt.